Mailserver: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Fachinformatiker Azubi
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(init)
 
(erweitert)
Zeile 1: Zeile 1:
 
Einen Mailserver aufzusetzen mit den verschiedenen Komponenten kann Kopfschmerzen verursachen. In diesem Tutorial wollte ich eine aktuelle (17.08.2013) Anleitung erstellen. Im Netz selbst, gibt es hunderte Anleitungen. Aber die ich gefunden habe, waren nicht vollständig oder veraltet.
 
Einen Mailserver aufzusetzen mit den verschiedenen Komponenten kann Kopfschmerzen verursachen. In diesem Tutorial wollte ich eine aktuelle (17.08.2013) Anleitung erstellen. Im Netz selbst, gibt es hunderte Anleitungen. Aber die ich gefunden habe, waren nicht vollständig oder veraltet.
  
Als Betriebssystem werden ist '''Debian 6.0 squeeze''' verwenden.
+
Als Betriebssystem verwende ich '''Debian 6.0 squeeze'''.
  
== FQDN ==
+
== DNS/IP ==
 +
=== FQDN ===
  
FQDN steht für Fully Qualified Domain Name
+
FQDN steht für Fully Qualified Domain Name und stellt eine absolute Adresse zu deinem Server dar. Dieses wird in Form einer Domainadresse realisiert (Beispiel www.alcodo.com).
 +
 
 +
Es ist empfehlenswert in Form einer Subdomain z.B. mail.alcodo.com zu benutzen.
 +
 
 +
=== Reverse DNS ===
 +
 
 +
Reverse DNS kann man problemlos beim Provider einstellen. Mittels einem Befehl sieht man sofort das Ergebnis. Falls man Reverse DND nicht einrichetet, werden die Mails bei manchen Anbieter nicht zugestellt oder landen sofort unter Spam.
  
 
<pre>
 
<pre>
approach@thin ~ $ ping alcodo.com
+
approach@thin ~ $ host 81.169.149.182
PING alcodo.com (81.169.149.182) 56(84) bytes of data.
+
182.149.169.81.in-addr.arpa domain name pointer mail.alcodo.com.
64 bytes from mail.alcodo.com (81.169.149.182): icmp_req=1 ttl=57 time=43.9 ms
 
 
</pre>
 
</pre>
  
Ist der MX Eintrag richtig konfiguiert von euerem DNS Server
+
=== MX ===
 +
 
 +
Ist der MX Eintrag richtig konfiguriert von eurem DNS Server.
 
<pre>
 
<pre>
 
approach@thin ~ $ host -t mx alcodo.com
 
approach@thin ~ $ host -t mx alcodo.com

Version vom 17. August 2013, 18:13 Uhr

Einen Mailserver aufzusetzen mit den verschiedenen Komponenten kann Kopfschmerzen verursachen. In diesem Tutorial wollte ich eine aktuelle (17.08.2013) Anleitung erstellen. Im Netz selbst, gibt es hunderte Anleitungen. Aber die ich gefunden habe, waren nicht vollständig oder veraltet.

Als Betriebssystem verwende ich Debian 6.0 squeeze.

DNS/IP

FQDN

FQDN steht für Fully Qualified Domain Name und stellt eine absolute Adresse zu deinem Server dar. Dieses wird in Form einer Domainadresse realisiert (Beispiel www.alcodo.com).

Es ist empfehlenswert in Form einer Subdomain z.B. mail.alcodo.com zu benutzen.

Reverse DNS

Reverse DNS kann man problemlos beim Provider einstellen. Mittels einem Befehl sieht man sofort das Ergebnis. Falls man Reverse DND nicht einrichetet, werden die Mails bei manchen Anbieter nicht zugestellt oder landen sofort unter Spam.

approach@thin ~ $ host 81.169.149.182
182.149.169.81.in-addr.arpa domain name pointer mail.alcodo.com.

MX

Ist der MX Eintrag richtig konfiguriert von eurem DNS Server.

approach@thin ~ $ host -t mx alcodo.com
alcodo.com mail is handled by 10 mail.alcodo.com.

Postfix

Dovecot