Preis- und Konditionenpolitik

Aus Fachinformatiker Azubi
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kontrahierungspolitik

Marketingpolitische Instrumente, die bei der Preispolitik, Rabattpolitik, Liefer- und Zahlungsbedingungen und Kreditpolitik zugerechnet werden können.

Preispolitik

Verfolgt als Verkaufspreispolitik das absatzpolitische Ziel, mit Hilfe der Verkaufspreisgestaltung Kaufanreize zu setzen.

Konditionenpolitik

Sind verschiedene Aktionen von Marketinginstrumenten, die bei der Produkt- und Preispolitik/differenzierung eingesetzt werden. Man unterscheidet Lieferungsbedingungen und Zahlungsbedingungen.

Preis und Konditionenpolitik

Maßnahmen

  • Preissetzung
  • Preisstellung
  • Preisdifferenzierung
  • Konditionen

Preissetzung

Es ergibt sich das Problem der Preisuntergrenze.


Kostenorientierte Preisbildung

  • Variable und fixe Kosten müssen gedeckt sein (Vollkostenbasis)
  • Deckungsbeitragrechnung, variable Kosten müssen gedeckt sein (Teilkostenbasis)

Nachfrageorientierte Preisbildung

  • Nachfragestruktur
  • Preisvorstellung
  • Preisbereitschaft
  • Preisklasse
  • Qualität und Image

Konkurrenzorientierte Preisbildung

  • Branchen/ Marktpreis
  • Preisführer
  • Marktform (z.B. Polypol,Oligopol, Monopol)

Preisstellung

Bruttosystem: Rabatt, Bonus, Skonto, Mindermengenzuschlag

Nettosystem: Preisstaffelung nach Abnahmemenge

Preisdifferenzierung

  • räumlich - regional (Inland/Ausland)
  • sächlich (Uhren in Gold oder Kunststoff)
  • zeitlich (Winter-/Sommerzeit)
  • personell (Senioren, Studenten,...)
  • nach Umsatz (mengenabhängige Preisstaffelung)
  • Verwendungszweck (Baumaterialgeschäft,...)

Preisstrategien

  • Höchstpreispolitik (Exklusivpreis)

Bei Qualitativ hochwertigen Produkten, besonderen Vertriebswegen mit entsprechenden Service

  • Niedrigpreispolitik (Penetrationspreis)

Bei niedrigen Einführungspreisen für neue Produkte mit dem Ziel das gesamte Potenzial des Marktes zu erschließen.

niedriger Preis => hohe Absatzmenge

  • Abschöpfungspolitik (Skimming)

Bei Erscheinen von Konkurrenz wird der Preis gesenkt. Das stärkt die eigene Marktposition. Der Zeitpunkt des Erscheinens der Konkurrenz ist meist nicht klar ersichtlich.

Konditionen

Darunter versteht man die Liefer- und Zahlungsbedingungen. Wie die Modalitäten der Übergabe der Produkte vom Lieferanten zum Kunden, genauso Reklamationen und Rückgaberecht.