Ereignisgesteuerte Prozessketten

Aus Fachinformatiker Azubi
Version vom 17. Oktober 2011, 19:07 Uhr von Approach (Diskussion | Beiträge) (init)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ereignisgesteuerte Prozessketten (EPK) ist eine Darstellungsform für eine Analyse der Geschäftsprozesse.

Beschreibung

EPK's werden erstellt für Soll-Ist-Analysen. Mithilfe einer ERP-Software ist es noch bequemer so ein Diagram zu erstellen. Ereignisgesteuerte Prozessketten Diagramm haben unter anderem den Vorteil, dass man die Prozesse im Überblick hat und bei möglichen Veränderung sieht man sofort die Probleme sowie die Anforderungen, die man lösen muss.

Symbole

Notes